Sonnenschutz – LSF (UVA & UVB Schutz)

jane iredale führt umfangreiche Tests der Produkte mit Lichtschutzfaktor durch, um ihre Wirksamkeit beim Schutz vor UVA und UVB Strahlung und die Einhaltung der U.S. amerikanischen FDA (Food & Drug Administration) Anforderungen sowie internationale Standards und Testmethoden zu gewährleisten.

U.S. amerikanische FDA (Food & Drug Administration)

jane iredale Produkte mit Lichtschutzfaktor lieferten stets exzellenten Schutz vor UVA und UVB Strahlung und bestehen den aktuellen "Breitband" Test der U.S. amerikanischen FDA. Dieser Test stellt den Schutz vor UVA Strahlung in das Verhältnis zum Schutz vor UVB Strahlung.

Nur Produkte, die den "Breitband" Test bestehen und zusätzlich einen Lichtschutzfaktor von mindestens 15 haben, dürfen neben ihrer Bezeichnung als Produkt mit Sonnenschutz damit werben, dass sie das Hautkrebsrisiko senken und zusammen mit weiteren Sonnenschutzmaßnahmen die Anzeichen vorzeitiger, sonnenbedingter Hautalterung verringern.

jane iredale Produkte mit Sonnenschutz wurden weiterhin auf ihre Wasserbeständigkeit getestet. Dazu wurde ein neues Verfahren angewendet, wonach die Produkte nur mit dem Merkmal "Sonnenschutz" deklariert werden dürfen, wenn Sie mindestens 40 oder 80 Minuten bei permanentem Wasserkontakt (schwimmen oder schwitzen) aktiv und effektiv bleiben. Im Ergebnis erhielten alle unsere Produkte mit Sonnenschutz die "40 Minuten" Kennzeichnung.

International

jane iredale Produkte mit Sonnenschutz werden außerdem mit verschiedenen anderen, intensiven Test- und Bewertungsverfahren geprüft, u.a. mit den offiziellen Verfahren der EU (Europäische Union) und der JCIA (Japan Cosmetic Industry Association).

Das Testergebnis entsprechend den EU Vorgaben hatte eine UVA/UVB Bewertung zur Folge welche ausdrückt, dass der Sonnenschutz mindestens ein 1 zu 3 Verhältnis von UVA und UVB Schutz gewährleisten sollte. So muss beispielsweise ein Produkt, welches einen UVB Lichtschutzfaktor von 30 hat mindestens einen UVA Schutz mit dem Faktor 10 haben.

Das Bewertungssystem der JCIA (auch "Protection Grade of UVA" genannt) reflektiert die Fähigkeit eines Sonnenschutzes, vor UVA Strahlung zu schützen. Die sogenannte "PA Kennzeichnung" wird dann unterteilt in PA+, PA++, PA+++ und spiegelt damit eine Skala von geringstem zu höchstem Schutzgrad vor UVA Strahlung wider. Nach diesem Bewertungsverfahren erhielt unser Produkt Powder-Me SPF die Höchstwertung PA+++ und alle weiteren jane iredale Produkte mit Sonnenschutz eine Wertung von PA++.

HPLC (Hochleistungsflüssigkeitschromatographie)

Hierbei handelt es sich um einen in vitro Test (Englisch HPLC = High Performance Liquid Cromatography), welcher durchgeführt wird, um prozentual die Menge der aktiven Inhaltsstoffe zu erfassen. Dies ist in manchen Ländern notwendig, um ein Produkt mit dem Zusatz "Sonnenschutz" zu registrieren. Das Verfahren misst die Absorption und Relektion von Licht, um die Anzahl aktiver Inhaltsstoffe zu bestimmen - im Fall unserer Produkte Titandioxid und Zinkoxid. Es ist ein Test mit ungewissem Ausgang aber durchaus interessant. Beispielsweise lieferte der Test ein Ergebnis von Lichtschutzfaktor 37 bei unserem Puder im Farbton "Warm Silk".

Stabilitätstest

Dieser Test misst die Haltbarkeit. Ein Produkt kann in Realzeit getestet werden, insofern es bereits lange genug auf dem Markt ist oder es kann durch einen Inkubationsprozess getestet werden. Dabei wird das Produkt für die Dauer eines Monats extremer Hitze und Kälte ausgesetzt. Damit wird die Belastungssituation eines ganzen Jahres simuliert. Alle unsere Produkte wurden erfolgreich diesem Test bzw. dem Test in Realzeit unterzogen.

PAO (Period After Opening) 

Es ist mittlerweile eine Bedingung der EU, dass alle Verpackungen und Beschriftungen eines Produktes das Symbol eines offenen Gefäßes tragen. Dort wird zusätzlich angegeben, welche Anzahl an Monaten ein Verbraucher das Produkt nach dem Öffnen unter Erhaltung der optimalen Produktleistungseigenschaften verwenden kann. Grundlage ist ein subjektiver Test ohne festgelegte Regeln. Das Ziel ist jedoch, dass ein Hersteller die zuständigen Regulierungsbehören davon überzeugen kann, das die Angaben aus seiner Werbung akkurat sind. Wir schickten dafür Puder in ein Labor, welche für über vier Jahre in unserem Schminkzimmern lagen und nur ab und zu benutzt wurden. Getestet wurden fünf lose und drei gepresste Puder. Bei keinem der Produkte wurden Mikroorganismen festgestellt. Damit konnten wir bereits einen PAO Zeitraum von 48 Monaten gewährleisten. Letztendlich haben wir uns jedoch entschieden, einen Zeitraum von 24 Monaten als Angabe auf unsere Verpackung drucken zu lassen. Uns wurde dazu aus zollrechtlichen Gründen geraten. All unsere anderen Produkte außer D2O, Balance und POMMISST haben ein PAO von 12 Monaten. Persönlich glauben wir daran, dass unsere Mineralpuder auf Grund ihrer anorganischen Eigenschaften unendlich lange haltbar sind.

Mindesthaltbarkeitsdatum

Wir drucken ein Mindesthaltbarkeitsdatum ("Best used by...") auf D2O, Balance und POMMISST. Die Mindesthaltbarkeit beträgt ein Jahr ab Abfülldatum. Dies bedeutet nicht, dass das Produkt nach dieser Frist schädlich ist sondern das während dieses Zeitraums die optimalen Produkteigenschaften gewährleistet sind. Falls eine Veränderung wahrnehmbar ist, dann ist es eine Verringerung des Duftes.

Repeat Insult Patch Test (Epikutanplaster-Test)

Dieser Sensibilitätstest wird an 50 Personen je Produkt durchgeführt. Getestet werden in zwei Phasen die Hautreizung und die Empfindlichkeit. Während der ersten Phase wird der Test an derselben Person drei Mal innerhalb einer Woche durchgeführt. Nach einer anschließenden Pause von 10 bis 14 Tagen wird die Person drei Tage in Folge intensiv getestet. Es gibt eine 24h und 48h Auswertung. In jedem durchgeführten Test mit unseren Produkten waren die Ergebnisse negativ! Damit können wir offiziell sagen, dass unsere Produkte dermatologisch getestet sind. Sie sind nicht irritierend, sicher, anti-allergisch, klinisch getestet und hypoallergen.

PET (CHALLENGE TEST) Dieser Test beweist die Wirksamkeit der konservierenden Produkteigenschaften. Wir waren an den Ergebnissen dieses Tests besonders interessiert, da wir stets damit werben, in unseren Produkten keine Parabene oder Phenoxyethanol sondern ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe zu verwenden. Unter Laborbedingungen wurden auf unsere Produkte Bakterien, Hefe- und Schimmelpilze aufgetragen.

Bakterien

  • Staphylococcus aureus
  • Staphylococcus epidermidis
  • Pseudomoas aeruginosa
  • Pseudomonas putida
  • Escerichia coli
  • Enterobacter aerogenes
  • Proteus vulgaris
  • Serratia marcescens

Hefepilze

  • Saccharomices cerevistae
  • Candida albicans

Schimmelpilze

  • Aspergillus niger
  • Aspergillus flavus
  • Pennicillium notatum

Staphylococcus epidermidis, Pseudomoas aeruginosa und Escerichia coli (E. coli) wurden ein zweites und drittes Mal nach einer Inkubationszeit von jeweils 7 Tagen aufgetragen. Der Test erlaubt es einzuschätzen, wie hoch die tatsächliche Fähigkeit der Konservierung ausgeprägt ist und wie weit sich mikrobakterielle Verunreinigung reduzieren lässt, um ein für Menschen ungefährliches Niveau zu erreichen. Mit anderen Worten, die konservierenden Eigenschaften des Produktes müssen ausreichen, um Mikroorganismen zu eliminieren. Als der Test abgeschlossen war (nach 21 Tagen) konnte keinerlei verbleibende mikrobakterielle Aktivität mehr festgestellt werden.

Keine Tierversuche
jane iredale Produkte werden ohne Tierversuche hergestellt und sind als "cruelty-free" von der Organisation PETA zertifiziert. Um mehr darüber zu erfahren empfehlen wir den Besuch der Website von PETA (wir sind dort unter unserem vollen Firmennamen zu finden: Iredale Mineral Cosmetics, Ltd.).

Komedogenizität
Wir haben umfangreiche Komedogenizitätstests an allen Produkten durchführen lassen. Kein Produkt zeigt Komedogenizität.

Schwermetalle
Alle Produkte wurden auf Schwermetalle getestet. Es ist kein messbarer Anteil von Schwermetallen enthalten, inklusive Spuren von Blei und Nickel.

Fazit
jane iredale hat zahlreiche Tests durchführen lassen, zu welchen wir als Kosmetikhersteller nicht verpflichtet waren. Wir taten dies aus der Überzeugung heraus, Ihnen nur die höchstmögliche Qualität anbieten zu wollen.